News

 

07. Mai 2013

Homepage News 

PELLEX Bioenergie AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab.

 

Mit der am 25. April 2013 beim Handelsregister in Hamburg  erfolgten Eintragung der Kapitalerhöhung der PELLEX Bioenergie AG auf EUR 1.333.000,00, hat die Gesellschaft die am 31. Januar 2013 durch die Hauptversammlung beschlossene Kapitalmaßnahme erfolgreich abgeschlossen.

Mit der verbreiterten Kapitalbasis trifft die Gesellschaft auf eine weiter steigende Marktnachfrage, denn Heizöl ist beispielsweise zur Preisfalle für 12 Millionen deutsche Haushalte geworden. Wie eine von der grünen Bundestagsfraktion in Auftrag gegebenen Studie vermerkt, hat der Heizölpreis 2012 in vielen Regionen Deutschlands ein Rekordhoch erreicht. Preise zwischen 85 und 95 Euro pro 100 Liter für eine Standardlieferung wurden zur Norm. Damit sei  2012 das teuerste Heizöljahr der Geschichte. Vor zehn Jahren habe der Preis im Schnitt noch bei 35 Euro gelegen. Erwartet werden angesichts der Studienergebnisse weiter steigende Preise: Laut Studie sind die Preise für Heizöl in den vergangenen zehn Jahren um 153 Prozent gestiegen, die Preise für Gas um 53, für Fernwärme um 67 und für Holzpellets um 37 Prozent.

Auf diese Entwicklung hat auch die Bundesregierung reagiert: Seit März

2013 gibt es ein neues Förderprogramm der KfW-Bank, das zinsgünstige Darlehen für den Austausch von alten Heizungen gegen neue Anlagen mit erneuerbarer Energie bietet. Der aktuell gültige Zinssatz liegt bei 2,0 Prozent. Neu ist, dass der KfW-Kredit mit den Zuschüssen des Marktanreizprogramms (MAP) kombinierbar ist, das den Einbau, beispielsweise von Pelletheizungen mit Solarthermie und Pufferspeicher, mit mindestens EUR 4.900,00 bezuschusst.